Hinweise zum Coaching

Photo by C Technical on Pexels.com

Hier ein zusätzlicher Hinweis zur Ausübung von Coaching-Tätigkeiten – die unterstrichenen Stichpunkte fallen in mein Tätigkeitsgebiet

Bitte beachten Sie, ich bin Coach, Beraterin und Trainerin, jedoch keine Therapeutin oder Heilpraktikerin – das heißt, ich diagnostiziere und behandele keine psychischen oder physischen Krankheiten.

Zulässig sind (sofern keine Heilbehandlung i.S.d. PsychThG oder dem HeilprG gegeben): Beratung bezüglich Karriereplanung/-coaching, Bewerbungstraining, Entscheidungstraining bei Alltags- und beruflichen Fragen, (Selbst-)Motivationstraining, Zielfindung/Visionsentwicklung, Entspannungstechniken, Selbstmanagement (Umgang mit Problemen u. unangenehmen Situationen), Kommunikationsverbesserung, Präsentationscoaching, Konfliktmanagement, Führungskräftecoaching, Team-Coaching, Sport-Coaching, allgemeines mentales Training, Selbstmarketing, Flirten, Steigerung des Selbstbewusstseins, Stressbewältigung, Motivationshilfe bei akuten Krisen (Arbeitsplatzverlust, Trennung, Scheidung, Tod), allgemeine Lebensberatung, Konzentrationsstörungen, Lernschwäche (z.B. Legasthenie [8]), Schlafstörungen, Gesundheitscoaching, Unterstützung bei psychisch belastenden Konflikten, Verwendung von Trance/Hypnose

Quelle https://www.anwalt.de/rechtstipps/coach-ein-berufsbild-ohne-gesetzliche-norm_028150.html

Erstelle eine kostenlose Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: